Neue Rekordwerte für die mobilen Angebote der MOWIS

 
 
Unwetterwarnzentrale
 

Mit dem Unwetterwarnsystem von MOWIS werden Unternehmen, öffentliche Institutionen, Katastrophendienste und Einsatzfahrzeuge durch lokale Wetterinformationen vor unliebsamen Überraschungen bewahrt und können rechtzeitig Vorkehrungen treffen bzw. Maßnahmen einleiten.

 

Das neue MOWIS Unwetterwarnsystem integriert sämtliche aktuell verfügbaren Wetterdaten von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Wien, als auch von internationalen Wetterdiensten. Diese reichen von Messdaten über hochauflösende Wettermodellberechnungen bis hin zur Berücksichtigung von Blitzdaten und Niederschlagsradar.

 

Vor allem die Wettermessstationen des dichtesten Messnetzes Österreichs liefern rund um die Uhr aktuelle Daten in das MOWIS System ein. Ein Team von Meteorologen überprüft, adaptiert und kalibriert das System rund um die Uhr, denn höchste Aktualität und Qualität der Daten und Prognosen sind das oberste Ziel.

 

MOWIS nimmt dabei vor allem auf den kurzfristigen Verlauf der Wetterlage Bezug, also auf die nächsten 1-6 Stunden.

 

Folgende Unwetterarten werden durch das MOWIS System erfasst:

 

  • Gewitter
  • Regen
  • Schnee
  • Sturm
  • Hagel

Wenn charakteristische Schwellwerte in bestimmten Einzugsbereichen in Österreich überschritten werden, dann berechnet MOWIS automatisch eine Liste mit regional betroffenen Regionen bzw. Unternehmen und löst eine Warnung aus. So werden z.B. zu erwartende Niederschlagsmengen in den nächsten Stunden in bestimmten regionalen Gebieten sofort an die betroffenen Unternehmen gemeldet, per SMS, per Email oder per Fax.

 

Die Unwetterwarnzentrale von MOWIS wîrd derzeit anhand der neuesten Erkenntnisse aus dem Projekt "Galimet" adaptiert und weiter ausgebaut. Für nähere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

 

 

 
Mowis GmbH 2019
Impressum  AGBs   Sitemap   Datenschutzrichtlinien  Mail an MOWIS