Neue Rekordwerte für die mobilen Angebote der MOWIS

 
 
DVB-T/H Plattform
 

Mit Unterstützung der RTR (Telekom Regulierungsbehörde) entwickelt und implementiert MOWIS gemeinsam mit dem Projektpartner Deuromedia Technologies eine generische, modulare offenen Multiplattform zur Kommunikation und Übermittlung von Wetter-, Verkehrs- und sonstigen regionalen Infos wie z.B. regionaler Kultur, Tourismus-Informationen,  über DVB-T/H Sendenetze auf der Grundlage bereits vorhandener Datacasting Technologien.

 

Die Multiplattform erlaubt die grenzüberschreitende Verteilung von Real-Time Information über gefährliche Straßenbedingungen sowie von aktuellen lokalen Daten.

 

Aufgrund der dezentralen Architektur der Plattform ist es möglich, die Daten nach ihrer lokalen Relevanz zielgenau vom Control Center an die jeweilige DVB-T/H Sendestationen zu übertragen, so dass es zu keinen redundanten Datenströmen im gesamten DVB-T/H Netz kommt.

 

Eine weitere Innovation des Projektes stellt die "Local Inserter" Lösung dar. In den Daten-Feed der zentralen GIS Datenbank von MOWIS  wird über "local Inserter" in der lokalen Sendestation ein weiterer "lokaler" Daten-Feed aus den angeschlossenen regionalen Datenbanken eingemischt.

 

Dieser vereinigte Datenfeed wird automatisch von der für das betroffene Gebiet zuständigen Sendestation ausgestrahlt, so dass insbesondere die mobilen Verkehrsteilnehmer Zugriff auf ein attraktives Bouquet an lokalen Informationen haben (z.B. Informationen über gerade passierte Events, Sehenswürdigkeiten, Hotels, Tankstellen, etc.), die insbesondere für den Tourismus und für Geschäftsreisende von Interesse sind. Vorteilhaft ist hierfür insbesondere die Verwendbarkeit von Standard-Internet Daten im html-Format. Diese können ohne Umformatierung 1:1 an die mobilen Nutzer gesendet werden.

 

Die Plattform garantiert damit aufgrund seiner Architektur und der Benutzung des Broadcasting Verfahrens eine effiziente Bandbreitennutzung, sowie gleichzeitig die Übertragung einer Vielzahl von wertvollen lokalen Informationen.

 

Die Daten werden von stationären oder mobilen DVB-T Receivern empfangen, die als Standard-Lösung erhältlich sind. Die Visualisierung der Daten (3D Images, etc.) erfolgt über Standard-LCD-Monitore, die ebenfalls standardmässig für mobile Lösungen bereits auf dem Markt erhältlich sind. Das Output des DVB-T Systems erlaubt das Ansteuern von Standard LCD-Monitoren (HDMI, DVI, VGA), so dass die Daten aber auch von Screens üblicher On-Board/portable Navigationssysteme, sowie von Mobilen Geräten, wie z.B. Mobiltelefone, PDAs, Laptops) dargestellt werden können.

 

Der Austausch der Informationen wird durch eine offene Kommunikationsschnittstelle der Service Plattform gewährleistet, die es erlaubt, die Daten auch für GSM, GPRS, UMTS; INMARSAT, DSRC) Dienste verfügbar zu machen, bzw. deren Daten für die Einspeisung in den DVB-T Daten-Feed aufzuarbeiten.

 
Mowis GmbH 2019
Impressum  AGBs   Sitemap   Datenschutzrichtlinien  Mail an MOWIS